Über den Wolken

Sonntag war es dann endlich so weit:

der langersehnte Skydive oder eben Fallschirnsprung..wir hatten Glück und Dank grabone nur 255 statt 400 Dollar geblättert .Aber es wäre auch so jeden Cent wert gewesen.

Am Motueka airport angekommen wurde man dann von einem nicht schlecht aussehenden Typen begrüßt und eingewiesen und uns wurde “der”Film als Einstimmung vorgespielt (eigentlich wohl nur, um einen vom Kauf eines Videos zu überzeugen). Das hat natürlich bei uns vier übermotivierten German Girls total gezogen- aber never mind,you only live once:)

Dann ging es auch schon los. Wir wurden in sexy Astronautenanzüge gesteckt und mit Fliegerhaube und Goggles ausgestattet (seeeehr sexy)!

Dann noch schnell den Jumpmaster und Kameraman kennenlernen ,denen man sein Leben anvertraut,ein Interview geben und ab geht’s.

So klein hab ich mir das Flugzeug dann aber nicht vorgestellt-ein  Pilot plus neun Leute eng hintereinander gekuschelt und mehr Platz ist da dann auch nicht. Also ab in die Luft in diesem kleinen süßen Propellermaschinchen.

Die Aussicht war unbeschreiblich:Nelson,Golden Bay,Abel tasman,die southern alps und sogar mount taranaki auf der Nordinsel!Was will man mehr!Wir sind wirklich im Paradies!

Dann nach ca. 20 Minuten verschwindet auf einmal die rechte Seite des Flugzeuges-wir sind auf 5km oder 16500ft Höhe…in einigen Sekunden werden wir uns da raus stürzen. Hier oben ist die Luft so dünn,dass wir schon Sauerstoffmasken aufhaben…Auf einmal hängt Merle über dem Abgrund.Ihr Springmensch lacht,winkt und zack ist sie weg.

Ich habe ein komisches Gefühl,keine wirkliche Angst,aber das dringende Gefühl mich irgendwo festzuhalten..Mike verbietet es mir-ok Arme vor der Brust verschränken-schwupps auf einmal hat er mich schon Richtung Tür bugsiert “I won’t go out of there!”-er lacht”well,i bet you will!”

Schon hänge ich üeber dieser Spielzeugwelt,Matt, mein Kameramann, lacht und winkt. Mike schwingt vor und zurück und off we go! Wir rasen mit 200kmh Richtung Boden…bevor sich unser Stabilisator öffnet drehten wir noch einen Salto…unglaubliches Gefühl..

Generell ist es mehr Fliegen als Fallen. Ich liebe dieses Gefühl und will, dass es nie  mehr endet..auf einmal ist es ganz still-nur Mike,Matt und ich..unter uns dieses unglaubliche Panorama…das hier ist einmalig.Der Himmel ist so blau wie noch nie,man fühlt sich schwerelos,alles flattert aber ich kann nicht aufhören zu lachen:)

Aufeinmal werden wir nach oben gerissen-unser Lime-gelber Fallschirm hat sich geöffnet,Matt rast weiter Richtung Erde. Mein Hut und meine Brille sind ab -nur der unglaubliche Druck auf den Ohren bleibt.

Plotzlich habe ich zwei Schlingen in der Hand”down is fast,up is slow,left is left, right is right”ich hab Kontrolle über zwei Leben und kann uns überall hinlenken…verrückt aber auch angsteinflößend…

Der Flug mit 20kmh abwärts vergeht viel zu schnell und aufeinmal ist der Boden unglaublich nah….Beine hoch und ganz sanft landet man…Immer noch muss ich lachen und kann nicht stoppen….”this was fucking awesome!”…

Ich hätte erwartet voller Adrenalin zu sein-stattdessen folgt bei uns allen eher der Schock….trotzdem sind wir uns einig-das war ubglaublich,einmalig,und einfach unvergesslich!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s